Baugebiet "Hempen Flächen"

 
Foto: spd

Kai Wiebrock
OV-Vorsitzender

 

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Georgsmarienhütter Bürgerinnen und Bürger,

kürzlich hat die Stadt südlich des Panoramabades und des Gymnasiums große landwirtschaftliche Flächen erworben. Diese vormals dem Landwirtschaftsbetrieb Hempen gehörenden Flächen bieten ein großes Potential für die Entwicklung unserer Stadt.

 

Die CDU hat in schon angekündigt eine Bebauung mit Einfamilienhäusern anzustreben. Wir als SPD wollen deutlich machen, dass so eine einseitige Klientelpolitik nicht unsere Zusimmung finden kann. Wir sollten die Chance ergreifen und einen bunten Strauß an Nutzungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Einfamilienhäuser, bezahlbarer Mietwohnraum, kulturelle Angebote, Begegnungsstätten für jung und alt oder Freizeitangebote für Jugendliche sind nur einige Beispiele für Nutzungsmöglichkeiten, die man hier miteinander kombinieren könnte. Vor allem darf über dieses Potential nicht nur von der Politik am runden Tisch entschieden werden. Eine aktive Einbindung der Bürger ist unser Ziel.

Wir als SPD wollen den gesamten Prozess von Anfang an mit begleiten und unserer Fraktion den Rücken stärken.

Darum findet am 12.06.18 um 17:00 Uhr ein Ortstermin statt.

Wir treffen uns an der Kreuzung Stadtring / Forstweg.  Von hier aus wird uns unsere Fraktionsvorsitzende Annette Jantos, einen genauen Überblick über die Flächen und den aktuellen Stand der Planungen geben. Die gesamte Veranstaltung wird keinesfalls länger als eine Stunde dauern, sodass ihr alle pünktlich zum Abendessen wieder Zuhause seid.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen, auch damit auf dem Pressefoto deutlich wird, wie groß unser Interesse daran ist diese Gelegenheit, unsere Stadt sinnvoll weiterzuentwickeln, nicht ungenutzt verstreichen zu lassen.

Es grüßen euch für Vorstand und Fraktion

Kai Wiebrock    und   Annette Jantos

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.